Martina Lizarazo López

Martina Lizarazo López ist Senior Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung und leitet dort das Projekt „Demografieresilienz und Teilhabe“. Das Projekt leistet einen Beitrag, um die sozialen Sicherungssysteme demografieresilienter zu machen. Dazu gibt es Orientierung, wie der demografische Wandel auf Wirtschaft, soziale Sicherung und individuelle Teilhabechancen wirkt, und deckt innovative Lösungspotenziale auf, die Wirtschaft und öffentliche Versorgungssysteme nachhaltig stabilisieren sowie generationenübergreifend Teilhabe sichern.

Martina studierte unter anderem Politische Wissenschaft in Bonn und Aix-en-Provence und promovierte zur Tradition und Neuausrichtung der Demografiepolitik in Frankreich. Ihre Dissertation ist 2018 bei Springer VS erschienen. Bevor Martina zur Bertelsmann Stiftung kam, war sie Stipendiatin verschiedener Förderwerke, u.a. der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes, engagierte sich ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Einrichtungen (v.a. im Bereich der Flüchtlingsintegration) und arbeitete am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn.

Fotocredit: © Kai Uwe Oesterhelweg


Die letzten Beiträge

„Es ist Zeit für gemeinwohlorientierte Innovation!“

Algorithmische Systeme können Sicherheitsbehörden dabei unterstützen, Kriminalitätsschwerpunkte vorherzusagen und dadurch mögliche Verbrechen zu verhindern. Zugleich kann ihr Einsatz aber auch dazu führen, dass bürgerliche Freiheiten eingeschränkt werden. In der Medizin lässt sich Krebs mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz deutlich besser entdecken, doch genauso könnten datenbasierte personalisierte Versicherungstarife unser solidarisches Gesundheitssystem aushebeln. Digitale Hilfsmittel können das […]