Lajla Fetic

Lajla Fetic ist Co-Projektleiterin von „Ethik der Algorithmen“ bei der Bertelsmann Stiftung. Hier verantwortet sie unter anderem die Arbeit zur Kontrolle und Aufsicht von algorithmischen Systemen und die strategische Weiterentwicklung des Projektes. Sie leitet die Weiterentwicklung der Algo.Rules und entwickelte Praxisleitfäden zur Umsetzung von KI-Ethik-Prinzipen – für Unternehmen und digitale Verwaltungen.

Als Beraterin und Dozentin forschte sie zuvor zu den gesellschaftlichen Fragen des Technologieeinsatzes und erarbeitete Lösungen zur Regulierung von algorithmischen Systemen. 2021 wurde sie dafür als eine der 100 Brilliant Women in AI Ethics ausgezeichnet. Außerdem wirkte sie als Autorin und Project Managerin an einer Studie zum  KI-Ethik-Labels der AI Ethics Impact Group mit.

Zuvor arbeitete Lajla Fetic bereits zu den Themen Digitalisierung und Automatisierung, unter anderem für den Berliner Think Tank „Stiftung Neue Verantwortung“ und für eine internationalen Public Sector Beratung und die Plattform Industrie 4.0. Sie hat einen Master in Public Policy von der Hertie School und der Sciences Po Paris mit Fokus auf Digital Governance und Public Sector Innovation.

Fotocredit: Ansichtssache_Britta Schröder


Die letzten Beiträge

Welche Digitalkompetenzen braucht die Gesellschaft?

In Episode 3 des Podcast „Digitaler Anstoß“ der Initiative D21 ist Lajla Fetic zu Gast und diskutiert gemeinsam mit Sandy Jahn, welche Digitalkompetenzen für die Gesellschaft immer wichtiger werden. Dabei reflektieren sie nicht nur den Wert „harter“, rein technischer Kompetenzen wie dem Programmieren, sondern arbeiten auch heraus, wer welche grundlegenden Fähigkeiten heute und in Zukunft […]

Von Chatbots und Kitaplatzvergaben: Wie die öffentliche Verwaltung KI & Algorithmen ethisch einsetzen kann

Den einen geht es nicht schnell genug, den anderen fehlt eine nachhaltige Kulturveränderung. Die meisten sind sich in einem Punkt jedoch einig: Wir brauchen eine digitale öffentliche Verwaltung. Deshalb geht es längst nicht mehr um das „Ob“, sondern um das „Wie“! In ihrer Session beim Creative Bureaucracy Festivals 2021 diskutieren Julia Gundlach und Lajla Fetic, […]

Wir suchen neue Teammitglieder!

Unser Team wächst und wir suchen zwei neue Kolleg:innen! Viele spannende Aufgaben warten auf die Teammitglieder. Deshalb freuen wir uns, allen interessierten Bewerber:innen am 11. November um 17 Uhr die Möglichkeit zu geben, bei einem FAQ-Web-Seminar Fragen zu stellen. Herzliche Einladung!

Datenteilen für’s Gemeinwohl – aber wie?

Am 10. März 2021 haben wir in einem Online-Panel zu Datenteilung und -nutzung für das Gemeinwohl debattiert. An der Diskussionsrunde haben Ingo Dachwitz, Anke Domscheit-Berg, Andreas Pawelke und Nadine Schön teilgenommen. Die Aufzeichnung dazu befindet sich nun am Ende dieses Beitrags. 

In 22 Schritten zu gemeinwohlorientierten Algorithmen: Handreichung für die digitale Verwaltung

Das Ziel ist nicht neu, aber spätestens seit Corona noch dringlicher geworden: Wir brauchen eine digitale Verwaltung! Welche Herausforderungen der Einsatz von digitalen Anwendungen im öffentlichen Sektor mit sich bringt und wie die Transformation ethisch gestaltet werden kann, bleibt aber oftmals vage. Die neue „Handreichung für die digitale Verwaltung“ setzt an dieser Lücke an und […]