Anita Klingel

Anita Klingel arbeitet als Referentin des Vorstands bei der Bertelsmann Stiftung. Zuvor war sie an der Kühne Logistics University, der Deutschen Botschaft Budapest sowie der Stiftung Mercator tätig.


Die letzten Beiträge

Was zu tun ist: Neun Herausforderungen maschineller Entscheidungen

Algorithmische Entscheidungsfindung wird nur dem Wohl der Gesellschaft dienen, wenn sie diskutiert, kritisiert und korrigiert wird. Als Impuls für diese Debatte hier neun Erkenntnisse, die wir aus der Analyse von Fallbeispielen im Arbeitspapier „Wenn Maschinen Menschen bewerten“ gezogen haben. Neun Herausforderungen, bei denen Handeln notwendig ist.

Neun Chancen, neun Risiken algorithmischer Entscheidungsfindung

Bis zu 70 Prozent der Stellenbewerber in Großbritannien und den Vereinigten Staaten werden zuerst von automatisierten algorithmischen Verfahren bewertet, bevor ein Mensch ihre Unterlagen sieht. Gerichte in neun US-Bundesstaaten nutzen in Strafverfahren Software, die Risikoprognosen für die Angeklagten berechnet. Automatisierte Prognosen zur Kreditwürdigkeit werden in den Vereinigten Staaten auch genutzt, um die Höhe von Versicherungspolicen […]

Wenn Maschinen Menschen bewerten

Kriminalitätsprognosen, Kreditvergabe, Bewerberauswahl: Algorithmische Systeme beeinflussen heute auf unterschiedlichen Gebieten die Leben vieler Menschen. Damit maschinelle Entscheidungen den Menschen dienen, braucht es gesellschaftliche Gestaltung, zum Beispiel in Form von Gütekriterien für algorithmische Prognosen. Vorhersagen müssen sachgerecht angewendet werden, widerlegbar und unabhängig zu überprüfen sein.