Aleksi Knuutila

Aleksi Knuutila ist Anthropologe und Datenwissenschaftler, der neue Formen von politischer Kultur, Gemeinschaften und Kommunikationsweisen untersucht. Dabei interessiert er sich insbesondere für die Anwendung interdisziplinärer Methoden, welche interpretative und qualitative Methoden mit rechnergestützten Untersuchungen großer Datenmengen kombinieren. Zurzeit arbeitet er als Postdoktorand im Projekt „Computational Propaganda“.

Die letzten Beiträge

Automating Society Report: Beim Einsatz algorithmischer Systeme in Europa fehlt es weiterhin an Transparenz, Aufsicht und Kompetenzen

Für den Automating Society Report 2020 hat ein journalistisches Recherche-Netzwerk im Auftrag der Bertelsmann Stiftung und AlgorithmWatch über 100 Anwendungsfälle automatisierter Entscheidungsfindung in 16 europäischen Ländern untersucht. Der Report zeigt: Auch wenn die Systeme immer häufiger von der öffentlichen Verwaltung und privaten Unternehmen eingesetzt werden, fehlt es weiterhin an Transparenz, Aufsicht und Kompetenzen.

Finnland: Wenn Algorithmen den Weg bestimmen

Die Proteste von Justice4Couriers haben in Finnland eine Debatte um die Arbeitsbedingungen von Essenslieferant:innen ausgelöst. Beim vierzehnten Stopp unseres AlgoRail durch Europa berichtet Aleksi Knuutila, welche Rolle der Einsatz algorithmischer Systeme spielt und warum sie bei richtigem Einsatz auch zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen führen könnten. Während die meisten Arbeitnehmer:innen in Finnland Rechte wie Krankenurlaub […]