Mehr Trara um Verantwortlichkeiten machen!

In der 92. Folge vom Podcast Tech & Trara spricht Julia Gundlach mit Moritz Stoll unter anderem darüber, warum wir algorithmische Systeme niemals für Fehler verantwortlich machen dürfen, warum sie immer nur Werkzeug sind und wie diese Werkzeuge für mehr Gemeinwohl eingesetzt werden können.

Algorithmen sind weder gut, noch schlecht, noch sind sie neutral. Diesen Gedanken hat der US-amerikanische Technikhistoriker Melvin Kranzberg bereits 1986 als ‚Erstes Gesetz der Technologie‘ festgehalten und es lohnt sich heute wie eh und je daran zu erinnern. Es kommt ganz darauf an, was wir Menschen aus technische Möglichkeiten machen. Im Gespräch mit dem Podcast-Host von Tech & Trara Moritz Stoll geht Julia Gundlach darauf ein, welche Regeln bei der Entwicklung und Anwendung von algorithmischen Systemen beachtet werden sollten, wie wir algorithmische Systeme stärker fürs Gemeinwohl einsetzen können und auch wie sich Gemeinwohl von Gemeinnützigkeit unterscheidet.

Den vollständigen Podcast könnt ihr hier nachhören:

Können Algorithmen ethisch und „gut“ handeln? – mit Julia Gundlach – Tech und Trara – Podcast (podigee.io)



Kommentar verfassen