Von Chatbots und Kitaplatzvergaben: Wie die öffentliche Verwaltung KI & Algorithmen ethisch einsetzen kann

Den einen geht es nicht schnell genug, den anderen fehlt eine nachhaltige Kulturveränderung. Die meisten sind sich in einem Punkt jedoch einig: Wir brauchen eine digitale öffentliche Verwaltung. Deshalb geht es längst nicht mehr um das „Ob“, sondern um das „Wie“! In ihrer Session beim Creative Bureaucracy Festivals 2021 diskutieren Julia Gundlach und Lajla Fetic, […]

Algorithmen als neue Chefredaktion?

Bei den Medientagen München diskutierte Julia Gundlach mit Ulrike Köppen vom Bayerischen Rundfunk, Jonas Schlatterbeck und Jonas Bedford-Strohm von ARD Online über die Frage, wie personalisierte Kuration das redaktionelle Selbstbild in den Öffentlich-Rechtlichen verändert.

Wir suchen neue Teammitglieder!

Unser Team wächst und wir suchen zwei neue Kolleg:innen! Viele spannende Aufgaben warten auf die Teammitglieder. Deshalb freuen wir uns, allen interessierten Bewerber:innen am 11. November um 17 Uhr die Möglichkeit zu geben, bei einem FAQ-Web-Seminar Fragen zu stellen. Herzliche Einladung!

„Wir müssen Algorithmen mehr für das Gemeinwohl einsetzen!“

Sie durchdringen unseren ganzen Alltag: Algorithmen. Die digitalen Rechenvorschriften besitzen viel Macht und werfen Fragen auf, auch ethische. Julia Gundlach sprach mit Rieke C. Harmsen und Christine Ulrich im Podcast ‚Ethik Digital‘ über die Chancen, gesellschaftliche Probleme mithilfe von Algorithmen zu lösen.

Mit synthetischen Stimmen gegen Vorurteile

Jeder kennt sie: KI-basierte Sprachassistenzsysteme. Die meisten dieser Systeme – wie Amazon Alexa, Cortana und Siri – werden von Tech-Giganten entwickelt und stehen häufiger in der Kritik, Vorurteile zu befördern. Zwei „The New New“-Projekte haben sich nun der Herausforderung angenommen und erforschen, wie mithilfe synthetischer Stimmen und queerer Interfaces diese binäre Weltsicht um inklusive Perspektiven […]

Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung marginaler Gruppen aufdecken

Die Coronapandemie zeigt schonungslos, welchen Einfluss soziale Ungleichheit auf die Gesundheit von Menschen hat. Anderen systematischen Ungleichheiten im Gesundheitswesen wird dagegen noch immer wenig Beachtung geschenkt. Ein neues Onlineportal will nun unterrepräsentierte Krankheitsbilder bei marginalisierten Geschlechtern und Ethnien dokumentieren. So möchte Initiatorin Imogen Malpas erreichen, dass Symptome in der medizinischen Versorgung ernster genommen werden und […]

Der digitale Raum als Ort der Begegnung

OUSA ist eine intersektionale Plattform für migrantische Perspektiven, die Illustration als Mittel für sozialen Wandel nutzt. Mit Online- und Offlineevents sollen das Bewusstsein für Ungleichheit und Diskriminierung geschärft und neue Formen der Zusammenarbeit geschaffen werden, die wiederrum zum kreativen Austausch anregen. Die Vision der beiden TheNewNew-Fellows Ana Filipa Maceira & Irem Kurt ist es, negative […]

Karikatur mit zwei Personen

„La Banlieue du Turfu“ erarbeitet neue Narrative für französische Vororte

In französischen Vororten dominieren häufig negative und pessimistische Erzählungen, die der Neuerfindung und Wiederbelebung dieser Stadtteile im Wege stehen. Hier setzt das Projekt „La Banlieue du Turfu“ der TheNewNew Fellows Makan Fofana und Hugo Pilate an, mit denen Ouassima Laabich-Mansour gesprochen hat. Zusammen mit Jugendlichen erarbeiten sie in Workshops und im virtuellen Raum alternative Erzählungen […]

Bessere Kitaplatzvergabe per Algorithmus

Viele Eltern haben Probleme, einen Betreuungsplatz für ihr Kind zu finden. In einigen Gemeinden wird eine Software eingesetzt, um die Plätze effizienter und gerechter zu vergeben. Unser Impulspapier skizziert Potenziale und Erfolgsfaktoren für einen solch gemeinwohlorientierten Algorithmeneinsatz.